•  

     

     

     

     

     

     

     

     

    Nach allen Regeln der Kunst!

Warum zu Frese?

Weil du von unserer Erfahrung profitierst.

Als älteste Schauspielschule Hamburgs ist das Schauspielstudio Frese heute nicht nur hoch anerkannt, sondern gehört auch zu den wenigen staatlich anerkannten und BAFöG-berechtigten privaten Schauspielschulen Deutschlands.

Seit 1999 steht das erfolgreiche Traditionsstudio unter der Leitung des Regisseurs Jürgen Hirsch. Damit begann mit modernen Unterrichtsmethoden eine Öffnung des bislang elitären Studios nach außen.

2006 erhielt die “Frese” den “Friedrich-Schütter-Preis” als beste Schauspielschule der Stadt – der Preis wurde seitdem nicht mehr vergeben.

Der Name “Frese” ist in der Theater- und Filmwelt seit mehr als 50 Jahren ein Markenzeichen!

Weil unser Netzwerk dich auf die Bühne bringt.

Ob HAW, Hamburger Theaterakademie oder die städtischen Bühnen:
Bei Projektwochen, Aufführungen, Gastengagements und in Kurzfilmen stehst du vor der Kamera und auf der Bühne, um das Allerwichtigste zu trainieren: die Praxis. Auch unsere Dozenten sind namhafte Regisseure, Schauspieler, Sänger und Tänzer – mit guten Kontakten in die Branche.

Weil unser Wissen das Beste in dir weckt.

Du bringst dein Talent mit, wir die Kenntnis!

Getreu unserem Credo “Nach allen Regeln der Kunst” liegt der Fokus der ersten Semester auf den Grundlagen des Schauspiels und der individuellen Persönlichkeitsentwicklung.

In den höheren Semestern hingegen steht die Praxis sowie deine künstlerisch-kreative Entfaltung im Vordergrund. Zusätzlich zur Praxis studierst du bei uns die nötige Theorie für einen erfüllten Werdegang.

Auf dem Lehrplan stehen dabei sowohl Theatergeschichte, Kunstwissenschaft und Dramaturgie, als auch Theater- und Vertragsrecht, Selbstmarketing und Imaging.

Weil wir Machern Möglichkeiten bieten.

Seit Herbst 2014 bieten wir den Ausbildungsgang “Theaterpädagogik” an. Er verbindet die Grundlagen des Schauspiels mit der Theorie, Wissenschaft und dem Management der Theaterpädagogik.

Das Besondere daran ist: Du studierst im Grundstudium gemeinsam mit den Schauspielstudenten die Praxis – und im Hauptstudium setzt du die Theorie um und beschäftigst dich mit der Vermittlung, Anleitung und Inszenierung in Schulen, Jugendclubs und auf Bühnen.

Weil wir auch an das Danach denken.

Neben der Ausbildung absolvierst du Seminare und Workshops und lernst Intendanten, Regisseure und weitere Experten kennen.Dank unserer Zusammenarbeit mit Film- und TV-Produktionen sowie Theatern, Castern und Synchronstudios knüpfst auch du die richtigen Kontakte.