Chrysi Taoussanis als Finalistin bei den Privattheatertagen

Seit 2009 ist unsere Absolventin Chrysi Taoussanis am Theater Reutlingen Die Tonne. Heute Abend kommt Chrysi zurück nach Hamburg: Als Finalist bei den Privattheatertagen 2017 und im Wettberwerb um den Monica Bleibtreu Preis in der Kategorie moderner Klassiker ist sie heute Abend zusammen mit David Liske auf der Bühne der Hamburger Kammerspiele zu sehen.

Was tun, wenn gegen alle Vernunft die große Liebe von einem Besitz ergreift und das Leben mit aller Macht aus seinen sicher geglaubten Gleisen drängt? Was vor allem, wenn diese Erfahrung eine schier unmögliche Entscheidung zwischen zwei geliebten Menschen – Sohn und Geliebtem – erzwingt? Gibt es eine Wahl zwischen dem gesellschaftlich geforderten Verrat an sich und an der Liebe, zwischen Treueversprechen, Mutterliebe und der intensiven Anziehungskraft des neuen Partners? Während Titelheldin Anna von solcherart Fragen gequält wird, kämpft ihr Mann Alexej mit dem gesellschaftlichen Desaster, welches die kaum mehr übersehbare Verbindung seiner Frau zu Graf Wronski mit sich bringt. Er versucht, sie und den gemeinsamen Sohn vor dem unaufhaltsamen Skandal zu bewahren.

„Die Tonne-Version der »Anna Karenina« belegt, dass gutes Erzähltheater viel mehr sein kann als ein zweidimensionaler Frontalunterricht in Literatur. Diese »Anna Karenina« kann fesseln und berühren.“ (Schwäbisches Tagblatt)

Dauer: 90 Minuten (ohne Pause)

Theater die Tonne, Reutlingen
nach Lew Tolstoi
aus dem Russischen von Rosemarie Tietze
Regie/Ausstattung: Marion Schneider-Bast
Textfassung: Karen Schultze, Marion Schneider-Bast
Mit David Liske, Chrysi Taoussanis

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen und wünschen ein großes TOI TOI TOI!

Unsere letzten News

News

ABSCHLUSSSTÜCKE 2022

Am 01.07.2022 feierten die beiden Abschlusstücke des 6. Semesters ihre Premiere! An drei Vorstellungs-Tagen zeigten unsere Studiernenden ihr Talent auf der Bühne.  Wir sind von

Absolvent*innen

DIE KATZE WIRD NOCH FETT

Laura Gericke, Regisseurin des Abschlussstücks „DIEBE“ (2022), zeigte im Rahmen des Kiezstürmer Festivals „DIE KATZE WIRD NOCH FETT“ von Roland Wendling. Auf der Bühne stand

Absolvent*innen

Quintus Hummel im monsun.theater

Quintus Hummel (Abschluss 2018) feiert am 19. Mai 2022 Premiere mit dem Stück „Halt mich auf“ von Annika Henrich. Eine Hybridveranstaltung im Theater und als

News

CUTE MEAT – Erstsemester-Projekt auf der Bühne!

Am 14.04.2022 feierte das Erstsemester-Projekt Premiere Wir sind begeistert vom Ergebnis und danken allen Studierenden sehr für den wunderschönen Abend! Die Studierenden des 1. Semesters

Erfolgreiche Schauspielausbildung seit über 60 Jahren

Dominik Günther

Schauspiel

Regisseur

Ausbildung
Germanistik- und Sozialwissenschaftsstudium an der Universität Bielefeld. Schwerpunkt des Studiums: Theaterwissenschaften. Regieassistent am Theater Bielefeld, Theater Bonn und dem Thalia Theater.

Tätigkeiten
Seit 2005 arbeitet er als  freier Regisseur u.a. am Thalia Theater Hamburg, Deutsches Theater Berlin, Theater Osnabrück. Im Sommer 2014 inszeniert er im Auftrag vom Goethe Institut am Jungen Staatstheater Vietnam in Hanoi den kaukasischen Kreidekreis von Bert Brecht. Viele seiner Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Ab der Spielzeit 2021/22 ist er Oberspielleiter am Landestheater Tübingen.