Die FRESE beim 7. VdpS-Schauspielschultreffen in Köln

Ende März waren wir mit unserer Produktion „Einige Nachrichten an das All“ (Regie: Woody Mues/ Mit: Catalina Suchomel, Coco Plümer, Charlotte Peters, Kai Friebus, Noemi Arnold) zu Gast beim 7. Schauspielschultreffen des VdpS – Verband deutschsprachiger privater Schauspielschulen.

Die gastgebende Schauspielschule ist in diesem Jahr die Arturo Schauspielschule Köln gewesen. Schauspielschulen aus dem gesamten Bundesgebiet waren zu Besuch und haben Studienarbeiten, Szenen, Projekte oder ganze Stücke gezeigt. Zudem gab es spannede Workshops für alle Teilnehmer*innen.

Und last but not least haben wir den Alexander-Verlag-Preis bekommen! CONGRATS Schauspielstudio Frese!!!

Und vielen Dank an alle Beteiligten so wie den fantastischen Gastgeber die Arturo Schauspielschule Köln und den VdpS.Bis zum ächsten Mal.

Unsere letzten News

News

ABSCHLUSSSTÜCKE 2022

Am 01.07.2022 feierten die beiden Abschlusstücke des 6. Semesters ihre Premiere! An drei Vorstellungs-Tagen zeigten unsere Studiernenden ihr Talent auf der Bühne.  Wir sind von

Absolvent*innen

DIE KATZE WIRD NOCH FETT

Laura Gericke, Regisseurin des Abschlussstücks „DIEBE“ (2022), zeigte im Rahmen des Kiezstürmer Festivals „DIE KATZE WIRD NOCH FETT“ von Roland Wendling. Auf der Bühne stand

Absolvent*innen

Quintus Hummel im monsun.theater

Quintus Hummel (Abschluss 2018) feiert am 19. Mai 2022 Premiere mit dem Stück „Halt mich auf“ von Annika Henrich. Eine Hybridveranstaltung im Theater und als

News

CUTE MEAT – Erstsemester-Projekt auf der Bühne!

Am 14.04.2022 feierte das Erstsemester-Projekt Premiere Wir sind begeistert vom Ergebnis und danken allen Studierenden sehr für den wunderschönen Abend! Die Studierenden des 1. Semesters

Erfolgreiche Schauspielausbildung seit über 60 Jahren

Dominik Günther

Schauspiel

Regisseur

Ausbildung
Germanistik- und Sozialwissenschaftsstudium an der Universität Bielefeld. Schwerpunkt des Studiums: Theaterwissenschaften. Regieassistent am Theater Bielefeld, Theater Bonn und dem Thalia Theater.

Tätigkeiten
Seit 2005 arbeitet er als  freier Regisseur u.a. am Thalia Theater Hamburg, Deutsches Theater Berlin, Theater Osnabrück. Im Sommer 2014 inszeniert er im Auftrag vom Goethe Institut am Jungen Staatstheater Vietnam in Hanoi den kaukasischen Kreidekreis von Bert Brecht. Viele seiner Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Ab der Spielzeit 2021/22 ist er Oberspielleiter am Landestheater Tübingen.