Viel Lärm um Alles – Eine Shakespeare Collage

Das Hamburger Schauspielstudio Frese präsentiert in Kooperation mit der HAW Hamburg – Fakultät DMI:

VIEL LÄRM UM ALLES – EINE SHAKESPEARE COLLAGE
(Regie: Dietrich Trapp)

William Shakespeares Stücke sind voller Liebe: verliebt sein, unmögliche Liebe, versteckte Liebe… Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter. Gebt mir volles Maß („Was ihr wollt“)

Und wenn sich verliebte Frauen verstecken müssen und als Männer auftreten, dann gibt es auch die heimliche Liebe… Verliebten genügt zu der geheimen Weihe das Licht der eigenen Schönheit. („Romeo und Julia“)

Begleitet wird das Geschehen immer wieder von Shakespeares Narrenfiguren; klug, frech und gerne die Pointe auf ihrer Seite…Wisst ihr nicht, dass ich ein Weib bin? Wenn ich denke, muss ich sprechen! („Wie es euch gefällt“)

In den sogenannten „Rüpelszenen“ wird es dem Narren aber auch leicht gemacht, es wird gezecht und gerauft bis zum Umfallen…Nach Mitternacht nicht zu Bette gehen heißt früh auf sein! („Was ihr wollt“)

Und es gibt die mystischen Figuren, welche die schuldig gewordenen Menschen strafen und manipulieren…Unheilsschwestern, Hand in Hand, ziehn wir über Meer und Land. („Macbeth“)

Nicht zu vergessen die komödiantischen Rollen, die sich im wahrsten Sinne des Wortes die Seele aus dem Leib spielen…Lasst mich den Löwen auch spielen! („Sommernachtstraum“)

All das können Sie an diesem Abend sehen! Es ist zum Lachen. Zum Weinen.Und immer wieder zum Staunen wozu William Shakespeares Figuren fähig sind.

 

Fr. 07.09.2018 um 20 Uhr

Sa. 08.09.2018 um 20 Uhr

So. 09.09.2018 um 19 Uhr

Im Produktionslabor (Finkenau 35, 22081 Hamburg)

Tickets unter: info@schauspielstudio.de oder 040. 46 46 26

 

Unsere letzten News

News

ABSCHLUSSSTÜCKE 2022

Am 01.07.2022 feierten die beiden Abschlusstücke des 6. Semesters ihre Premiere! An drei Vorstellungs-Tagen zeigten unsere Studiernenden ihr Talent auf der Bühne.  Wir sind von

Absolvent*innen

DIE KATZE WIRD NOCH FETT

Laura Gericke, Regisseurin des Abschlussstücks „DIEBE“ (2022), zeigte im Rahmen des Kiezstürmer Festivals „DIE KATZE WIRD NOCH FETT“ von Roland Wendling. Auf der Bühne stand

Absolvent*innen

Quintus Hummel im monsun.theater

Quintus Hummel (Abschluss 2018) feiert am 19. Mai 2022 Premiere mit dem Stück „Halt mich auf“ von Annika Henrich. Eine Hybridveranstaltung im Theater und als

News

CUTE MEAT – Erstsemester-Projekt auf der Bühne!

Am 14.04.2022 feierte das Erstsemester-Projekt Premiere Wir sind begeistert vom Ergebnis und danken allen Studierenden sehr für den wunderschönen Abend! Die Studierenden des 1. Semesters

Erfolgreiche Schauspielausbildung seit über 60 Jahren

Dominik Günther

Schauspiel

Regisseur

Ausbildung
Germanistik- und Sozialwissenschaftsstudium an der Universität Bielefeld. Schwerpunkt des Studiums: Theaterwissenschaften. Regieassistent am Theater Bielefeld, Theater Bonn und dem Thalia Theater.

Tätigkeiten
Seit 2005 arbeitet er als  freier Regisseur u.a. am Thalia Theater Hamburg, Deutsches Theater Berlin, Theater Osnabrück. Im Sommer 2014 inszeniert er im Auftrag vom Goethe Institut am Jungen Staatstheater Vietnam in Hanoi den kaukasischen Kreidekreis von Bert Brecht. Viele seiner Arbeiten wurden mit Preisen ausgezeichnet.

Ab der Spielzeit 2021/22 ist er Oberspielleiter am Landestheater Tübingen.